Wer wir sind - was wir tun

Unsere Tierschutzinitiative wurde im April 1997 gegründet und ist ein gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannter Verein. Wir finanzieren uns ausschließlich aus Spendengeldern.

Nach dem Leitsatz „Menschen für Tiere“ setzen wir uns für Tiere in Not im In- und Ausland ein und unterstützen die Verfolgung tierschutzwidriger Haltungen.

Wir wollen durch unsere Informationstätigkeit über die Situation des Tierschutzes im In- und Ausland dazu beitragen, diese Belange im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu stärken. Durch die Förderung der Durchführung von Kastrationsprogrammen tragen wir zur Reduzierung des Tierelends im Ausland bei.

Unsere Schützlinge werden durch Frau Schneider und einem kleinen Team um sie mit hohem persönlichem Einsatz liebevoll umsorgt. Viel Geduld und vor allem sehr viel Einfühlungsvermögen sind erforderlich, um das Vertrauen der verängstigten Tiere wieder herzustellen.

Es ist immer wieder eine neue Herausforderung, einem besonders schwierigen Tier zu helfen. Jeder noch so kleine Fortschritt ist der Lohn und gibt wieder neue Kraft.

Inmitten von Wiesen und Wäldern konnten wir im Dezember 2002 nun unserem Traum von einem eigenen Tierschutzhof einen wesentlichen Schritt näher kommen. Hier soll Hoffnung für misshandelte und überzählig gewordene Tiere sein. Eine behagliche Warteschleife bis ein neues Frauchen oder Herrchen auftaucht - für die einen - und für die anderen ein friedliches Zuhause bis ans Ende ihrer Tage.

Hier werden grausam misshandelte Geschöpfe versorgt und ihre körperlichen und seelischen Wunden geheilt um sie dann als gesunde und fröhliche Tiere in ein liebevolles Zuhause zu geben.

Das Haus und die Stallungen sind renovierungsbedürftig und müssen für unsere Zwecke umgebaut werden. Wir konnten schon viele Dinge realisieren. So wurde z.B. ein Zimmer als Welpenzimmer ausgebaut und mit einem großen Auslauf verbunden. Unsere Samtpfötchen bekamen ihr Reich auch neu gestaltet. Der Innenbereich ist bereits fertig nur in der Voliere fehlen noch die Wand- und Bodenfliesen.

Unbeschwert auf der grünen Wiese herumzutoben ist auch für unsere Schnüffelnasen kein Traum mehr. Mittlerweilen sind mehrere Abschnitte unseres Geländes mit stabilen Zäunen umgeben, so dass alle, sooft sie mögen, nach draußen können.

In unserem Tierschutzhof kümmern wir uns nicht nur um Hunde und Katzen sondern auch um Kaninchen, Meerschweinchen und Schweine.